ILO ist 100 Jahre alt

Die UN-Sonderorganisation Internationale Arbeitsorganisation ILO wird 100 Jahre alt. In einer Video-Botschaft würdigt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die ILO als «weltumspannendes Netzwerk» für den Einsatz besserer Arbeitsbedingungen.
Die ILO setze sich für Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau und die Bekämpfung von Zwangs-und Kinderarbeit ein. Durch die Digitalisierung ergeben sich «völlig neue Herausforderungen für die Arbeitswelt», sagte Merkel in ihrem Podcast. Es gebe Chancen, wie die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Aber es gebe auch Risiken, nämlich, dass Menschen «immer und zu jeder Zeit verfügbar sein sollen für den Arbeitsmarkt». Die ILO setze sich damit auseinander, hier «die richtige Balance zu finden». 
Der amfori BSCI Code of Conduct basiert auf den Konventionen der ILO. Mehr dazu hier