4. Kerenzerberg Zukunftsforum Nachhaltige Textilien

Am 30. Oktober 2019 findet in Filzbach das vierte Kerenzerberg Zukunftsforum Nachhaltige Textilien statt.

Ziel der Veranstaltung ist der Austausch rund um die Herausforderungen zu Nachhaltigkeit in der Textilindustrie und die Planung konkreter Aktivitäten für die Zukunft der Textilindustrie Schweiz. 
amfori Schweiz ist mit dabei und leitet im Rahmen der «Initiative Nachhaltige Textilien Schweiz» des Bundes (SECO und BAFU) und der Branchenvertretern (Swiss Textiles, amfori Schweiz und Swiss Fair Trade) einen Workshop.

Das offizielle Programm beginnt um 10:15 Uhr mit:

  • Grüner Knopf“*: Entstehung, Ziele und Umsetzung von Anosha Wahidi, Grüner Knopf/Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Deutschland (BMZ)
  • Podiumsdiskussion: „Grüner Knopf und was macht die Schweiz?“ mit Anosha Wahidi - Grüner Knopf/BMZ, Ralf Hellmann - Geschäftsführer Dibella und Anwender Grüner Knopf, Pauline Treis - Fashion Rev. Switzerland und Label Jungle Folk, Christian Robin - Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), David Hachfeld - Public Eye/Clean Clothes Campaign, Martin Landolt - Nationalrat BDP, Kt. Glarus und Anna Vetsch, Co-Chair amfori Schweiz - Coop Nachhaltigkeit. 
    Moderation Tobias Meier, ecos.

Nachfolgend beleuchten Kurzinputs und Workshops folgende Themen:

  • Sensibilisierung und Motivation für eine nachhaltige Textilwirtschaft und eine Imageprofilierung für aktive Unternehmen - amfori Schweiz / Swiss Fair Trade
  • Wie können die Labels Transparenz aufzeigen? Was ist Transparenz, Grenzen und Herausforderungen? Fashion Revolution Switzerland
  • Market Place: Wie trifft das nachhaltige Angebot auf nachhaltige Nachfrage entlang der textilen Wertschöpfung? Kooperation für Nachhaltigkeit? MaxTex
  • CO2/Climate Change: Wie kann die Textilindustrie ihren CO2-Footprint verringern? South Pole / Myclimate

Das Tagesprogramm endet um 16:45 Uhr, danach lädt Delinat auf der Terasse, im Panoramarestaurant zu einem feinen Apéro ein.
Klicken Sie hier für das detaillierte Programm. 

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Anmeldung per Mail an pierre.strub@amfori.org.

 

*Hier finden Sie ein Vergleichsdokument zu den Kriterien des Grünen Knopfs und amfori BSCI/BEPI, bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an Lorenz Berzau.